Direkt zu


Informationen für Studierende

zur Startseite

Bachelorarbeit

FlexMash4IoT – Erweiterung des Werkzeuges FlexMash zur Verarbeitung von kontinuierlichen Datenströmen
Betreuer Dr. rer. nat. Pascal Hirmer
Prüfer Prof. Dr.-Ing. habil. Bernhard Mitschang
Ende29.11.2019
Beschreibung

Hintergrund:

Das Internet der Dinge ist ein aufstrebendes Paradigma, in dem vernetzte Geräte über standardisierte Internetprotokolle kommunizieren, um gemeinsame Ziele zu erreichen. Diese Geräte sind üblicherweise ausgestattet mit Sensoren und Aktuatoren, wobei in IoT-Applikationen die kontinuierlichen Datenströme der Sensoren ausgewertet werden und Aktuatoren unter gewissen geltenden Bedingungen angestoßen werden. Die Datenverarbeitung in IoT-Applikationen kann mittels Datenflussmodellen modelliert werden. Das Werkzeug FlexMash bietet eine derartige Modellierung an, jedoch fokussiert sich dieses bisher auf Batch-Processing, d.h., Daten werden als Ganzes extrahiert und  verarbeitet. Im Rahmen dieser Bachelorarbeit ist es das Ziel, das Werkzeug FlexMash anzupassen, damit dieses auch kontinuierliche Datenströme verarbeiten kann. Hierfür muss insbesondere die Datenverarbeitungs-Engine ausgetauscht werden.

Aufgabe:

In dieser Bachelorarbeit soll das Werkzeug FlexMash dahingehend angepasst werden, damit kontinuierliche Datenströme verarbeitet werden können. Hierfür sind einerseits Anpassungen bei der Modellierung als auch bei der Ausführung von Datenflussmodellen notwendig. Diese Arbeit soll sich dabei auf die bestehende Masterarbeit von Del Gaudio stützen.

Zusammengefasst umfassen die Aufgaben:
- Einarbeitung in den Themenbereich und in das Werkzeug FlexMash
- Suche nach verwandten Arbeiten und Abgrenzung
- Konzeptioneller Entwurf der notwendigen Erweiterungen in FlexMash (Modellierung & Ausführung)
- Implementierung der entworfenen Erweiterungen
- Zwischenvortag
- Abschlussvortrag